Love Breakfast b {color:#000000;} i {color:#000000;} u {color:#000000;}
Eine ewige Liebe namens BVB♥

Aber warum eigentlich? Gestern hat mich jemand gefragt: Samma warum biste eigentlich Borusse geworden?! Aus dir wär' auch en prima Sch*lker geworden. Klar,so doofe Fragen stellen nur Blaue, aber als ich mal darüber nachgedacht habe, kam mir die Frage gar nicht so dumm vor.

Dass ich dank meines Vaters vom GEsindel verschohnt wurde, macht noch keinen BVB Fan aus mir. Ich seh dass alles nun aber so: Dass ist wie Evangelisch oder Katholisch sein. Im Ruhrgebiet gibts auch nur Dortmund & Gelsenkirchen ( jetzt alles mal hauptsächlich betrachtet ). Entweder wirst du BVB Fan oder Blauer. Dass is einfach so! Alles andere spielt keine Rolle. Und wenn du dann in den magischen Bann hineingezogen wurdest, gibt es kein Zurück. Quasi wie eine Sekte... nein... eher wie eine Droge von der du niemals runterkommen wirst. Sie elektrisiert dich immer wieder aufs Neue. Du kannst es nicht sein lassen, du wirst Mitglied. Und austreten is nicht! Ich mein, aus der Kirche austreten tut man ja auch nicht ohne seeehr guten Grund oder?

Selbst Niederlagen machen einen noch stärker. Wie im Song von Kayne West :  that don't kill me can only make me stronger.

Ich glaub der Gute ist Borusse^^

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich denke,Borusse wirst du erst dann, wenn du weißt was es überhaupt heißt FAN zu sein. Fan ist die Abkürzung von FANatisch, nicht von FANtastisch. Das heißt, Fan zu sein, bedeutet in guten wie in schlechten Tagen immer zu seinem Verein zu stehen. Trotz unzähliger Niederlagen und einer Fast-Insolvenz, trotz gefühlten 100 Fast-Abstiegen und unerbitterlicher Leidenschaft deiner Seits, ist das DEIN VEREIN der da unten von 11 Spielern repräsentiert wird. Nur wer ein oder mehrere Spiele guckt, wird noch lange kein Fan. Fans fahren trotz Schnee,Regen,Klätte oder Hagel Kilometer um sich 90 Minuten Fußball anzugucken. In Dortmund sagt man, kommen schon 80.000 wenn sie überhaupt das Licht anmachen.

Mag wohl stimmen.

Also das heutige Fazit: Ich bin Borusse aus Überzeugung geworden, denn das erste Spiel meines Vereins, nicht meiner Mannschaft, hat mich in den Bann der Droge gezogen und clean werden ist undenkbar

In diesem Sinne, schönen sonnigen Abend noch...

26.4.08 18:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de