Love Breakfast b {color:#000000;} i {color:#000000;} u {color:#000000;}
Ich glaub mein Muhli pfeift...

im wahrsten Sinne des Wortes.

Markus Merk.Egozentrisches Arschloch und das nehm ich definitv nicht zurück!

Tomaten auf den Augen hat der gute Mann. Also wenn das kein Abseits war fress ich nen Besen. Mindestens 1 Meter im Abseits,NEIN,türlich Tor. Bah.

Und ich soll jetzt stolz sein Rheinland-Pfälzer zu sein?!

Ich glaub denen gehts auch zu gut.

Wie wärs mit ner Seite:

www.ich-schaeme-mich-fuer-rlp.de?!

nene auf so ne Idee kommt ja keiner.

Ich schäme mich in dem selben Bundesland zu leben, wie dieser komische Zahntechniker aus Kaiserslautern.

Soll er doch mit den FCK untergehn. Dann ist den Deutschland wenigstens los verdammt. Man überlege jetzt nur mal der würde bei der EM pfeifen. Gott, was würden die anderen Länder von uns denken.

Ich seh schwarz. Gut Nacht für die deutsche Bundesliga. Aber die steht ja sowieso schon ZU GUT da. Pfft.

Ich glaub dass der schon mit 1 Jahr beim FCK angemeldet wurde hat den nicht gerade gut getan. Als Kind mal gegen ne Wand gelaufen odr was?!

So, dass tat gut. : )

DO till I die.

Punkt.

PS:Enthält viiel Ironie! ^^

1.3.08 17:44


Werbung


Und wir werden immer Borussen sein...

Letztens kam es wieder in den Nachrichten. Hooligans greifen Fans an. Ultras sind Hooligans. Sagt aber wer? Der Begriff Ultras heißt ganz bestimmt nicht Hooligans. Hooligans sind keine Fans, sie machen alles kaputt in ihrer Zerstörungswut und meinen dann noch sie wären toll. Ultras dagegen sind Fans. Wie der Name schon sagt, eben mehr als nur Fans. Bei jedem Heim- und Auswärtsspiel sind sie dabei und supporten was das Zeug hält.

DAS sind für mich Ultras. Holligans sind scheiße.Ganz einfach!

Aber mal wieder zu meinem Verein. Rosige Zeiten oder ruhige Ostern, von wegen!

Heute gehts gegen den Hamburger SV, ohne Klimo und ohne Frei. Zweckoptimismus ist ja wohl angesagt. Bis letztes Jahr hatte wir mal ne Serie gegen Hamburg. Die guten alten Zeiten. Dann kam nämlich Röber und das wars dann mit heile Welt in der Hansestadt. 12 Jahre ungeschlagen in der HSH-Nordbank-Arena oder damals noch AOL-Arena. Zeiten ändern sich. Auch für uns Borussen. Leider!

Von dem trostlosen Alltag, mal zu was schönen. Ja ich bin immer noch beim BVB . Stichwort DFB-POKAL. Keiner hatte uns auf dem Zettel,aber wir beißen uns durch. Mit 3:1 Magdeburg rausgehauen, dann 2:1 gegen die Eintracht aus Frankfurt, auch vor Bremen keinen Halt gemacht und die mit 2:1 aus dem Stadion gefegt und dann kam Hoffenheim. Alle dachten, jetzt isset vorbei! Ne. Es ging noch weiter... Wir dürfen noch weiter von Berlin träumen. Lockerflockig 3:1 gewonnen.

Und am Dienstag kommt der Tabellenletzte der 2. Liga nach Dortmund, FC Carl-Zeiss Jena.

Sollten wir nicht gewinnen, würde ich vorschlagen ein gaaaanz großes Loch zu graben, alle Borussen rein und wieder zu. Peinlich wäre das! Oh Gott.... Aber soweit ists ja noch nicht.

Es bleibt also dabei. Während wir von Berlin träumen bleiben wir nach dem Hamburg-Spiel wieder mal nur Mittelmaß.

In der Bundesliga versteht sich

 

15.3.08 14:40


Analyse einer Notelf..

Leute,mal im Ernst. Borussia Dortmund ist doch kalkulierbar. Ich will jetzt hier nicht meinen Verein schlechter reden, als er ist, da es schlimmer nicht mehr geht, aber es ist doch einfach so.

Woche für Woche stand ich morgens mit einem Kribbeln im Bauch auf und freute mich auf 15.30 Uhr. Ich ärgerte mich schwarz über Fehlpässe, diese dämlichen Rückpässe zum Torwart,verpatzte Torchancen oder Gegentore. Heute ist das anders. Ich weiß nicht wieso. Wahrscheinlich aber, weil alles schon eine gewisse Routine entwickekt hat. 20-25 Minuten gutes Spiel von uns, kaum Versuche der gefährlichen Pässe, kaum Fehlpässe im Aufbau (was jetzt nicht heißen soll überhaupt keine Fehlpässe) und erarbeitete Torchancen. Danach gehts bergab...

Machen wir früh ein Tor, gewinnen wir oder nehmen zumindest einen Punkt mit. Kriegen wir aber früh ein Tor, verlieren wir. Es ist immer so. Und wird wahrscheinlich auch noch so bleiben, wenn sich die Herren nicht mal ihre Beine in die Hand nehmen und ihre ach so tollen Laktat-Test-Ergebnisse beweisen. Tun sie es? NEIN.

Das ist das Problem. Ein anderes Problem heißt wohl Thomas Doll. Nein, ich will nicht das er gefeuert wird. In meinen Augen ist er ein guter Trainer, aber kein sehr guter. Sehr gute Trainer suspendieren keine Helden des Vereins, nur weil sie ihn nicht leiden können. Sehr gute Trainer trainieren die Probleme, wie bei uns die fehlende Konstanz, weg. Und wer nicht spurt, fliegt. Ganz einfach. Aber warum kapiert das ein Herr Doll nicht?

Unter van Marwijk herrschte noch Konstanz, wenn auch nicht immer. Aber es konnten Serien von 4 gewonnenen Spielen in F olge aufgestellt werden. Warum jezt nicht mehr? Nehmen wir mal beispielsweise einen Mladen Petric. Von Herrn Zorc als Torgarantie des Mittelfelds gelobt und als 10er gekauft. Jetzt ist der Stürmer und machte diese Saison bis lang 11 Tore. Bleiben 2 Probleme offen. 1. Wir haben immer noch keinen 10er und 2. Petric spielt momentan unter aller Sau. Oder ein Delron Buckley. In seiner dritten Saison klappt es, zumindest schien es so. Nach seiner missglückten Ausleihe zum FC Basel wurde er als 'Not-Lösung' auf die Position des rotgesperreten Dedes gestellt. Es klappte. Er spielte besser als je zuvor und sorgte für mächtig Wirbel auf der Linken Seite. Jetzt kommt Dede wieder und wo ist Buckley? Im Mittelfeld! Da wo er nie wirklich überzeugen konnte. Aber Dede bekommt ja seinen Stammplatz, koste es was es wolle. Das ist auch so eine Sache eines sehr guten Trainers. Da bekommt keiner einfach so einen festen Stammplatz.

Dede ist einer meiner Lieblingsspieler und brint auch Leistung, aber sollte man nicht auch mal anderen die Chance lassen? Dede spielt jetzt seit fast 10 Jahren bei uns immer auf dieser Position.Aber DAS ist Sache des Trainers. Hoffen wir, er weiß was er tut.

Die Saison ist verkackt. Nur der DFB-Pokal ist ein kleines Licht am Ende des Tunnels. Es kann noch größer werden, denn morgen (20.30 Uhr im ZDF) geht es in HALBFINALE gegen den FC Carl-Zeiss Jena. Jungs? Wenn ihr das gewinnt und die Bauern am Mittwoch Wolfsburg schlagen, spielt ihr nächstes Jahr eeendlich wieder international! Genau da, wovon alle sagen, dass ihr dorthin gehörten. Also BEWEIST es verdammt!

Noch einmal Jungs:

Holt dat Ding noa Doatmund!

Noch 90 Minuten + X bis Berlin.

Reißt euch zusammen..

Ihr schuldet uns was!

17.3.08 13:32


der BVB steht im FINALE...

so siehts aus. 3-0 gegen den Zweitligisten FC Carl-Zeiss Jena.

1-0 TINGA, 2-0 KLIMO, 3-0 PETRC.

Für den Spielbericht bin ich noch zu aufgeregt xD

Man, ist das geil.Arschgeil.Seit 19 Jahren stehen WIR, ein Verein, der in der LIga nichts auf die Reihe bekommt, im POKALFINALE!

Ich glaub ich werds erst morgen realisieren, aber egal.

Heute stand auf dem Parkplatz in Siegen ein Auto, mit BVB Fans und Schal draußen, neben uns. Ich sags euch, ich hätte nichts lieber gemacht als mich noch dazugequetscht und ab nach Dortmund. In die Stadt des baldigen Pokalsiegers. Jaja klingt weit hergeholt,aber weit ists nicht mehr.

Es gibt ja Tage, da sieht man alles schwarzgelb.Es zieht mich ja so schon magisch an, aber an solchen Tagen einfach mehr als sonst. Selbst kleinste Farbtupfer Schwarzgelb auf dem Riesenplakat an der Tanke fallen da auf.Für den Rest hat man keine Augen mehr. Wenn DAS passiert,gibt es bei mir 2 Gründe: 1.Ein wichtiges Spiel an diesem Tag, oder 2.Sehnsucht nach Borussia. Heute jedoch kam Beides zusammen...

Ich habs schon vom ersten Spiel gegen Magdeburg an gemerkt, dass es diese Saison mal weiter als in die 2.Runde geht. Ok da gegen Frankfurt und dem 0-1-Rückstand kamen Zweifel,aber ein Mann namens Markus Brzenska machte sie wieder weg.

Sollten die Bauern morgen gegen Wolfsburg gewinnen, spielen wir definitiv international. Aber gegen Wolfsburg stünden unsere Chancen den Pott zu holen natürlich besser. Bei aller Liebe, Bayern ist mir lieber. Schon allein deshalb, weil ich dann nach Berlin fahr. Gott,ich bin so  glücklich.

Eben sind mir schon Tränchen vor Glück gekommen

Ich bin sowas von stolz auf meinen Verein! Aber sowasvon..

Wieviel Scheiße und Leid mussten wir Fans die letzten Jahre ertragen? Wie oft mussten wir erstmal schlucken,wenn uns jemand fragte was für Fans wir seien? Ab heute sind wir es mit noch mehr Stolz als vorher. Denn ohne Stolz, waren wir nie!

18.3.08 22:51


DFB-POKAL LIED..

von Borussia Dortmund heißt 50.000 Borussen an der Spree und ist von Andy Schade.

Hörts euch an

21.3.08 14:09


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de